Kundenstimmen

"TANGOREA" (FROM TANGO TO CHICK COREA)

Gäste im Hotel Grand Resort Bad Ragaz sind laut Eventmanagerin länger sitzen geblieben als bei sonstigen Konzerten.

Ein Gast: "Ihr solltet regelmässig in diesem Hotel musizieren".

 

BEGEISTERTE ZUHÖRERIN

Wir haben euch gehört in der "Alten Mühle" in Gams und sind "hin und weg".

 

FRAUENPAVILLON ST.GALLEN

"Ihr habt viele Leute angelockt. Für nächstes Jahr seid Ihr wieder gebucht.

 

TANGOREA - KONZERT LÖWENHOF RHEINECK

"Es war ein wunderschönes und aufstellendes Konzert! Der schöne, passende Ort – die sympathischen, netten Musiker – die tolle, rassige und auch wieder feine Musik. Es hat uns allen sehr gut gefallen".

 

E.E. TANGOREA - KONZERT STEIN EGERTA SCHAAN

"Wollte Dir einfach noch sagen, dass Euer Abend im Parkbad wundervoll war – Ihr habt uns eine riesige musikalische und sinnliche Freude gemacht!"

 

B.K. TANGOREA LÖWENHOF RHEINECK

"Es war gestern einmal mehr super"

 

S. H. TANGOREA "ALTE MÜHLE" GAMS

"Das Konzert war grossartig"

 

M.L. TANGOREA "ALTE MÜHLE" GAMS

"Eure Musik ist nie eintönig – sie bringt immer Neues hervor, erfindet sich neu."

 

TANGOREA IN DER "ALTEN MÜHLE" GAMS

„Ich bin gespannt und neugierig zum Konzert gekommen und vollkommen begeistert nach Hause gegangen.“

Junge Begleitperson: „Ich bin nur dem Vater zuliebe gekommen. Geblieben bis zum Schluss bin ich aber der Musik zuliebe.“

 

TANGOREA IN DER ESSE- BAR Ein Engländer in der ESSE-Bar:

"Thanks awful for the performance."

Zeitungsberichte

MOVINGMOODS "ALTE MÜHLE" GAMS

"MOVING MOODS" BEGEISTERT MIT JAZZ VOM FEINSTEN ...Da steht also vorne eine Miriam Sutter mit ihrer tollen Stimme, die von einer Combo getragen wird, die von hoher Professionalität und subtilem Können nur so sprüht. Vier gestandene Protagonisten, die mal fein und leise sein können, im nächsten Moment aber kraftvoll und konzertant. Die Besucher wurden von diesem Quartett auf eine wunderbare, musikalische Reise mitgenommen... "Herrlich", "erfrischend" oder "dieses Quartett spielt auf einem sehr hohen Niveau": Am Ende war das Publikum restlos begeistert vom Gebotenen.

TANGOREA - KONZERT STEIN EGERTA SCHAAN

Gediegene Eigenkompositionen

Neben den mysteriös-melancholisch und elegant-leichtfüssig interpretierten Tango-Klassikern «Oblivion» und «Libertango» des grossen Astor Piazzolla, nach den beschwingt-irdischen Klängen eines Mariano Mores («Tanguera», «Taquito Militar») oder den flotten Kompositionen von Chick Corea («Sometime Ago», «La Fiesta») waren es dann vor allem Annalise Bereiters Eigenkompositionen «Alles hat seine Zeit» und «Consolation», welche die erwartungsvolle Spannung im Publikum steigen liessen. Dass diese Erwartungen musikalisch aufs Interessanteste, Reizvollste, aber auch Sensibel-Selbstbewussteste erfüllt wurden, schufen der Trio-Leiterin und Pianistin-Komponistin Annelise Bereiter nicht nur einen Status auf Augenhöhe mit den sonst gespielten Klassikern des Genres, sondern hoben das Trio insgesamt auf eine beglückend und berückend professionelle interpretatorische Höhe, die vom dankbaren Publikum am Schluss mit verdient anhaltendem Applaus bedacht wurde... (jm)

© 2020 MOVING MOODS

Impressum